Im Spannungs-Dehnungs-Diagramm wird die Verforumung der Zugprobe beim Zugversuch grafisch dargestellt.

Die Spannungs-Dehnungs-Kurve im Diagramm richtet sich nach Art und Struktur des zu prüfenden Materials. Die Kennwerte gelten folglich nur für das Material und kann auch auf andere Geometrien und Maße bezogen werden.

Die Zugfestigkeit Rm und die Streckgrenze Re können direkt im Spannungs-Dehnungs-Diagramm abgelesen werden.

Beispiel eines Spannungs-Dehnungs-Diagramms:

Spannungs-Dehnungs-Diagramm

  • Rm = Zugfestigkeit
  • Fmax = Maximale Last
  • ReH = obere Streckgrenze
  • ReL = untere Streckgrenze
  • Ag = Gleichmaßdehnung
  • Agt = Gesamte Dehnung / Höchstlast
  • A = Bruchdehnung
  • At = gesamte Dehnung / Bruch

An der Y-Achse wird die Spannung in MPa oder die Kraft F in Newton dargsetellt,

an der X-Achse die Dehnung in Prozent oder die Verlängerung Delta L in Millimetern.

Jeder Werkstoff weist eine eigene, materialtypische Kurve mit unterschiedlichen Verformungsverhalten auf.

Bei Werkstoffen ohne ausgeprägter Streckgrenze , welche jedoch für die Festigkeitsberechnung notwendig ist, hat man die 0,2%-Dehngrenze Rp0,2 eingeführt. Bestimmt wird diese Grenze durch eine Parallele zu der Geraden am Kurvenanfang durch den e 0,2% Punkt.

Ähnliche Beiträge:

  1. Zugversuch
  2. Zugversuch Rechenbeispiel
  3. Drehmaschine
  4. Zerstörende Werkstoffprüfung
  5. Härteprüfung Rockwell